Alentejo

Alentejo

Neues Erfahren


Stier- und Pferdezucht

Weites, grenzenlos erscheinendes Land, die Farben und Gerüche der Erde, die unverwechselbare ländliche Architektur, die in den „Montes"- den vereinzelten Höfen des Großgrundbesitzes - in den alten Häusern der Städte und Dörfer, in den weißen Kapellen hoch oben auf den Hügeln ihren Ausdruck findet, die Lebens- und Arbeitsgewohnheiten, die Künste und Traditionen, die erhalten und erneuert werden, der „Cante"- der mehrstimmige Chorgesang -,  der den Gefühlen der Alentejaner auf ganz eigene Weise Ausdruck verleiht, all das macht die Ländlichkeit des Alentejo aus.    

Der ländliche Alentejo des 21. Jahrhunderts erschöpft sich jedoch nicht  in „Dorfidylle".  Durch den nicht immer positiven Verlauf der wechselhaften Geschichte, sind hier viele zukunftsträchtige Werte erhalten geblieben, zu denen die Überschaubarkeit und die intakte Umwelt der Städte,  der zwischenmenschliche Kontakt, die ruhige, beschauliche Lebensweise, die Freiheit und die reine Luft zählen. Vor allem aber der ganz eigene Umgang mit der Zeit, der uns die Erfahrung schenkt, dass auch in unserer schwindelerregend schnellen Welt die Zeit das bleibt, was sie immer war – unser kostbarstes Gut.

Im Alentejo und Ribatejo werden von alters her Lusitanerpferde und Stiere gezüchtet, die Reitkunst und Stierkampf bekannt gemacht haben. Stierkämpfe finden das ganze Jahr über in den zahlreichen Arenen des Alentejo statt und sind beliebte, gut besuchte Veranstaltungen. Außer in dem Ort Barrancos, für den eine Sonderregelung gilt, ist das Töten der Stiere in Portugal verboten.

Stiere werden in privaten Betrieben gezüchtet.  Wenn Sie Interesse an dem Besuch eines solchen Betriebs haben, müssen Sie sich vor Ort an die Besitzer wenden.

Was die Pferdezucht betrifft, so sollten Sie auf jeden Fall dem drei Kilometer von Alter do Chão enfernten Gestüt Alter Real einen Besuch abstatten.

Lusitanerpferde und das Gestüt von Alter Real
Das Gestüt von Alter Real wurde 1748 von König D. João V. ins Leben gerufen, um die Pferdezucht in Portugal zu verbessern und der Königlichen Reitakademie des 18. Jahrhunderts mehr Qualität und Ansehen zu verleihen.

Heute, 250 Jahre später, befindet es sich noch immer am gleichen Ort und versorgt auch weiterhin die Portugiesische Reitakademie, die als Nachfolgerin der Königlichen Reitakademie im ehemaligen Königspalast von Queluz untergebracht ist, mit Lusitanerpferden.

Pferdeliebhabern werden Führungen mit einem interessanten, vielseitigen Programm geboten. Sie dauern ungefähr eineinhalb Stunden und beinhalten je nach Wochentag und Jahreszeit, den Besuch der Stutenstallungen, der Falknerei, des von Stallungen und teilweise überdachten Reitplätzen umgebenen zentralen Innenhofs D. João VI , der Unterkunft der Zuchthengste, der „Casa dosTrens" und des Pferdemuseums. Ein besonders interessantes Schauspiel bieten die Stuten bei ihrem täglichen Weidegang (immer werktags um 15 Uhr) und die Vorführungen der Falkner.

Im Hof D.João VI. kann man auf dem Reitplatz beim Anreiten von Jungtieren und anderen Reitaktivitäten zusehen.

In der „Casa dos Trens" befindet sich eine Sammlung von Geschirren und Pferdewagen aus dem 19. Jahrhundert. Im Pferdemuseum ist die Ausstellung „Pferd und Mensch – eine jahrtausendealte Beziehung" mit teilweise 3000 Jahre alten Exponaten aus der Privatsammlung von Rainer Daehnhardt zu besichtigen.

Das Gestüt von Alter Real züchtet Pferde der Rasse Sorraia, die wie das ursprüngliche Iberische Pferd vom Aussterben bedroht ist. Außerdem beteiligt es sich an einem internationalen Programm zur Erhaltung des Przewalski- Pferdes, dem letzten 1880 entdeckten Wildpferd.

Die Anlage ist an Montagen für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Führungen sind kostenpflichtig. Nach vorheriger Anmeldung besteht an Wochenenden und Feiertagen die Möglichkeit zu Reitsportaktivitäten auf dem Reitplatz und Ausfahrten im Pferdewagen.

Im April finden während einer Woche verschiedene Aktivitäten statt, zu denen auch die viel besuchte Pferdeversteigerung am 24. April gehört. Im Mai wird das" Fest des Pferdes" gefeiert.

RückkehrRückkehr
from_farm_to_table_128442088858b80c5274124.jpg

From Farm to Table
Download

guia_museus_alemao_gr_21299807144efdd3a0bb380.png

Alentejo Museum Guide
Download

generico_alemao_gr_2383685844efdd02129377.png

Zeit zum Glücklichsein
Download

Entdecken Sie den Alentejo
Turismo do Alentejo Turismo de Portugal - Alentejo
INALENTEJO QREN União Europeia